Seit mehr als 35 Jahren beschäftige ich mich mit dem Scherenschneiden. Aus der Liebe zum Zeichnen, entwickelte sich bald einmal auch das Scherenschneiden. Ein Pferdebild von Christian Schwizgebel begleitet mich seit meiner Kindheit. Heute hängt der Scherenschnitt über meinem Arbeitsplatz. Er war der «Startschuss» zu meiner Scherenschneiderkarriere und Schwizgebel ist für mich bis heute mein grosses Vorbild geblieben.

Alle Arten von Scherenschnitten faszinieren mich, egal, ob farbig oder in Schwarz geschnitten, ob von Kolleginnen und Kollegen aus meiner Region oder im Unterland. Ich interessiere mich für ihre Motive und Techniken und tausche mit ihnen Erfahrungen aus. Links

Seit 2014 engagiere ich mich als Präsidentin im Schweizerischen Verein Freunde des Scherenschnitts. Ich setze mich für eine lebendige, traditionsbewusste, aber auch moderne Scherenschnittszene ein.